AP-NYLON® Additive

Die L. Brüg­ge­mann GmbH & Co. KG ist einer der welt­weit führenden Anbie­tern von Ausgangs­ma­te­ria­lien für die Herstel­lung von Guss­po­ly­amid. Kata­ly­sat­oren, Akti­va­toren und optional weitere Addi­tive zur Schlag­zäh­mo­di­fi­zie­rung  oder Hitze­sta­bi­li­sie­rung können aus unserem Port­folio der BRUGGOLEN® C- und NYRIM®-Reihe ausge­wählt werden. Unser umfas­sendes Produkt-Know-how teilen wir gerne mit unseren Kunden. Außerdem setzen wir auf eine inten­sive Forschung und Entwick­lung auf dem Gebiet der anio­ni­schen Poly­me­ri­sa­tion. Die AP-NYLON® Addi­tive von Brüg­ge­mann tragen entschei­dend dazu bei, ein struk­tu­rell verbes­­sertes Polyamid mit hoher Schlag­zä­hig­keit und langer Lebens­dauer zu gewinnen. Mit diesen vorteil­haften Eigen­­schaften erschließt AP-NYLON®-Guss­po­ly­amid immer wieder neue Anwen­dungen. Unser „Rough and Tough“-Werk­stoff ist ideal einsetzbar im Trans­port­wesen, bei Indus­trie­an­lagen, im Haus- und Stra­ßenbau, in der Sicher­heits­technik und im Bergbau. Typi­sche Produkte aus Guss­po­ly­amid reichen von span­nungs­armen großen Halb­zeugen wie Stäben, Rohren und Platten bis hin zu komplexen oft sehr dick­wan­digen Form­teilen, die durch Spritz­gießen oder Extru­dieren nicht herstellbar sind.

BRUGGOLEN® C

Die Palette der BRUGGOLEN® C Addi­tive umfasst Kata­ly­sa­toren und Akti­va­toren, maßge­schnei­dert für die Herstel­lung von hoch­wer­tigem Guss­po­ly­amid durch anio­ni­sche Poly­me­ri­sa­tion. Bei der Weiter- und Neuent­wick­lung unserer Produkt­sys­teme fokus­sieren wir neben ihrer Wirk­sam­keit und Effi­zienz auch die Nach­hal­tig­keit. Mit weiteren Addi­tiven wie Wärme­al­te­rungs­sta­bi­li­sa­toren und Prozess­hilfs­mit­teln unter­stützt Brüg­ge­mann Kunden beim Reali­sieren viel­fäl­tiger Produkte – Prozess­be­ra­tung inklu­sive.

BRUGGOLEN® C – Addi­tive für die Herstel­lung von AP-NYLON® Guss­po­ly­amid

Produkt Funk­tion Dosie­rung
BRUGGOLEN® C10 hoch effek­tiver Kata­ly­sator 0,8 bis 2,2 %
BRUGGOLEN® C20P hoch effek­tiver Akti­vator 0,5 bis 1,5 %
BRUGGOLEN® C25 Verlän­gert die Verar­bei­tungs­zeit bis zur Verfes­ti­gung 0,5 bis 1,5 %
BRUGGOLEN® C235 Flüs­sigak­ti­vator (ohne repro­duk­ti­ons­to­xi­sches N-Ethyl­pyr­ro­lidon) 0,5 bis 1,5 %
BRUGGOLEN® C313 Stabi­li­sator für Tempe­ra­turen bis zu 120°C 0,3 %
BRUGGOLEN® TP-C1608 Stabi­li­sator für Tempe­ra­turen bis zu 120°C 0,3 %
BRUGGOLEN® C403 Schwarze Einfär­bung < 0,1%
BRUGGOLEN® TP-C1312

BRUGGOLEN® C540
Flüs­sige Schlag­zäh­mo­di­fi­ka­toren 1,5 bis 25 %

NYRIM®

Höchste Schlag­zä­hig­keit sogar bei fros­tigen Tempe­ra­turen von -40°C: NYRIM® ist ein ther­mo­plas­ti­scher Kunst­stoff mit extrem hoher Form­be­stän­dig­keit über einem Tempe­ra­tur­be­reich von -40 bis 140 °C – und damit ideal für Extrem-Anwen­dungen im „Rough and tough“-Bereich.

Teile aus NYRIM® lassen sich wirt­schaft­lich und mit einer großen Form- und Desi­gnviel­falt herstellen. Denn NYRIM® ist ein elas­to­mer­mo­di­fi­ziertes AP-NYLON®, dessen Eigen­schaften sich – je nach Einsatz des Werk­stoffs – durch Varia­tion des Elas­to­me­ran­teils gezielt einstellen lassen. Selbst Verstär­kungs­ma­te­ria­lien und/oder Füll­stoffe, Einle­ge­teile oder Glas­matten können in NYRIM®-Teile einp­o­ly­me­ri­siert werden. NYRIM® 2000 besteht zu 70 % aus Capro­lactam, NYRIM® C1 Kata­ly­sator, NYRIM® P1-30 Prep­o­lymer. Weitere Addi­tive wie BRUGGOLEN® C313 erlauben die Erwei­te­rung des Einsatzes zu höheren Tempe­ra­turen.

NYRIM® Addi­tive zur Herstel­lung von Guss­po­ly­amid: 

Produkt Funk­tion Dosie­rung
NYRIM® P1-30
Prep­o­lymer
hoch mole­ku­larer
Akti­vator
15 bis 44 %
NYRIM® P1-20A Prep­o­lymer hoch­mo­le­ku­larer Akti­vator 11 bis 22 %
NYRIM® Mould
Release B
Trenn­mittel (intern) 0,2 bis 0,5 %
NYRIM® Foam-Stabi­lizer Verrin­gert makro­sko­pi­sches Einschrumpfen 0,5 bis 1,5 %
NYRIM® Addi­tive 6 Plus Verbes­sert die Ausbeute bei der spanab­he­benden Bear­bei­tung von Halb­zeugen 2 bis 5 %
NYRIM® C1 Cata­lyst Fester Kata­ly­sator auf Magne­sium-Basis 4 bis 8 %
NYRIM® Mould Sealer Verbes­sert Auslö­sung aus der Form  

AP-NYLON® Capro­lactam

AP-NYLON® Capro­lactam wird als Haupt­be­stand­teil in der Produk­tion von Guss­po­ly­amid verwendet. Daneben kommt dieses Monomer in zahl­rei­chen Berei­chen als Additiv, zum Beispiel in der Kleb­stoff- oder der Melamin-Herstel­lung zum Einsatz.

Im Vergleich zu Stan­dard-Capro­lactam hat AP-NYLON® Capro­lactam einen gerin­geren Wasser­ge­halt (< 100 ppm). Damit einher geht eine opti­male Reak­tion und eine redu­zierte Neigung zur Agglo­me­ra­tion, was Vorteile bei der Dosier­bar­keit und Hand­ha­bung bietet.
Um auch beim Trans­por­tieren und Lagern eine Wasser­auf­nahme und Agglo­me­ra­tion zu vermeiden, wird AP-NYLON® Capro­lactam flüssig unter trocknem Stick­stoff gela­gert und trans­por­tiert und als Fest­stoff in aluminium­kaschierten Säcken gelie­fert.

Weitere Einsatz­ge­biete für AP-NYLON® Capro­lactam:

  • Schlag­zäh­mo­di­fi­kator für mela­min­be­schich­tete Span­platte
  • Blockier­mittel für Isocya­nate
  • Prozess­hilfs­mittel für die Polyamid-Foli­en­ver­ar­bei­tung
  • Vernet­zungs­mittel für Urethan-Poly­ester Beschich­tungen

Ansprechpartner

Dr. Matthias Bruch

Technisches Marketing und Produktmanagement
AP-NYLON® Materialien 

Tel.: +49 71 31 15 75-236

Fax: +49 71 31 15 75-25 236

matthias.bruch@brueggemann.com

Heidrun Huber

Kundenservice AP-NYLON® Materialien 

Tel.: +49 71 31 15 75-132

Fax: +49 71 31 15 75-25 132

heidrun.huber@brueggemann.com